Die Einstellung zu Geld

Schon seit langem übt Geld ein besondere Faszination auf Menschen aus. Der große Wunsch, möglichst viel davon zu besitzen, steckt in Vielen. Das Geld ergreift Besitz von Gedanken und Gefühlen und daraus bedingt sich eine besitzergreifende Einstellung.
Die Loslösung davon ist mein Ziel.
Geld ist neutral. Erst durch den Zweck, den es erfüllt, erlangt es eine Bedeutung. Positiv oder negativ.
Dies ist kein Plädoyer für Askese. Schön Dinge gehören zum Leben dazu und einige davon lassen sich durch Geld ermöglichen. Doch braucht man darüber hinaus eine möglichst große Zahl im Kontoauszug um glücklicher zu sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.