Start

Alles was ich immer wollte war alles (Tocotronic – Die Unendlichkeit 2018)

 

Hinter diesem Blog stehen zwei Ideen, eine kleine und eine große.
Die kleine Idee besteht darin, soziale Einrichtungen und Projekte in Halle zu fördern. Die große Idee ist eine Umverteilung des Kapitals. Von den multinationalen Konzernen zu denen, die es dringend benötigen.

Wie soll das gehen?
Dividenden sind Teile des Gewinns, die eine Firma an ihre Aktionäre ausschüttet.
Im Grunde ist es recht simpel: Geld, was ich nicht zum Leben brauche, wird in Aktien angelegt. Vorzugsweise in dividendenstarke Titel.
Die Hälfte dieser Erträge wird für einen guten Zweck gespendet. Mit der anderen Hälfte werden neue Aktien gekauft, um in Zukunft noch mehr bewirken zu können.

Wenn es gelingt auch andere Menschen zu inspirieren ähnliche Dinge zu tun, wäre die Welt ein Stückchen besser. Weg von der sinnlosen persönlichen Bereicherung einiger Weniger, hin zu mehr Gemeinwohl für viele Menschen.

Kurz zu mir: In meinem Leben hatte ich viel Glück. Ich konnte studieren woran mein Herz hängt und damit auch einen tollen Beruf ergreifen. Mein Ziel sind keine Yachten oder Villen zu kaufen, sondern die Welt ein kleines Stück auf einen besseren Pfad zu bringen.

Kontakt

Für Anmerkungen und Anregungen

info@geld-tut-gutes.de